icon-symbol-logout-darkest-grey

Rafael Hernández Westpfahl

Rafael Hernández Westpfahl ist Doktorand am HCIAS und Mitglied der HCIAS Doctoral Research Group „Communication and Society in Ibero-America“. Er ist Stipendiat der Landesgraduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg.

Rafael Hernández Westpfahl studierte im Bachelor Soziologie und Ethnologie in Frankfurt am Main. Während seiner beiden Aufenthalte in Mexiko (Chiapas und Chihuahua) arbeitete er im Menschenrechtsbereich und verschaffte sich detaillierte Einblicke in die sozio-politischen Strukturen des Landes. Seinen Master hat er in Freiburg im Fach Politikwissenschaft mit Fokus auf Vertreibung, postcolonial studies, Poststrukturalismus, zivilgesellschaftliche Organisationen, Soziale Bewegungen und Diskursanalyse abgeschlossen.

In seinem Dissertationsprojekt beschäftigt sich Rafael mit der immer wichtiger werdenden Rolle sogenannter „grüner“ Mineralien vor dem Hintergrund der globalen Energiewende. Aus einer politisch-ökologischen Perspektive interessiert ihn, ob und wenn ja, auf welche Weisen der Abbau von Ressourcen wie Lithium, Kupfer oder Silber in Mexiko bereits bestehende sozial-ökologische Konflikte und Auseinandersetzungen um Bergbauprojekte verstärken. Rafaels Dissertation wird von HCIAS Jun. Prof. Dr. Rosa Lehmann betreut. 

Rafael Hernández Westpfahl

Kontakt

Rafael Hernández Westpfahl

Heidelberg Centrum für Ibero-Amerika Studien - HCIAS
Brunnengasse 1, 69117 Heidelberg
E-Mail: rafael.hernandez_westpfahl(at)uni-heidelberg.de