icon-symbol-logout-darkest-grey

Ibero-Amerika Studien: HCIAS MasterstudiengangM.A. 'Communication and Society in Ibero-America'

Der Masterstudiengang beschäftigt sich mit der Rolle der Kommunikation in den iberoamerikanischen Gesellschaften. Mit Fachwissen aus verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen wie der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Geografie, Linguistik, sowie den Literatur-, Kultur- und Geschichtswissenschaften, entwickeln die Studierenden ein holistisches Verständnis für die Makroregion Ibero-Amerika. Sie verstehen, wie Sprachen und soziokognitive Faktoren die politischen und ökonomischen Räume dieser Makroregion prägen, wie gesellschaftliche und kommunikative Dynamiken dort interagieren und welche Auswirkungen sie auf die iberoamerikanischen Kulturen, Völker und deren natürliche Umgebungen haben.

Allgemeine Informationen

– Masterstudiengang, 120 ECTS: 2 Jahre Vollzeit, oder 4 Jahre Teilzeit
– Englisch- und spanischsprachiger Studiengang
– Mobility window: Forschungsaufenthalte und Praktika
– Studienstandort: Universität Heidelberg, Deutschland

BEWERBUNGSVORAUSSETZUNGEN
– Bachelorabschluss im Bereich der Geisteswissenschaften oder Sozialwissenschaften
– Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und Spanisch

BEWERBUNGSFRIST
– Jedes Jahr am 30. September
– Vorlesungsbeginn im Oktober

    Ziele

    Die Studierenden des Masterstudiengangs Communication and Society in Ibero-America haben die Möglichkeit zur individuellen Profilbildung für Berufsfelder in und außerhalb der Wissenschaft. Sie werden durch die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen auf eine berufliche Tätigkeit in Forschungseinrichtungen vorbereitet, um aktuelle Fragen zu Kommunikation und Gesellschaft in Ibero-Amerika aus einer interdisziplinären Perspektive zu bearbeiten. Außerhalb des wissenschaftlichen Bereichs können sie ihr breites Wissen über Kommunikation und Gesellschaft und ihre beruflichen Fähigkeiten einbringen. Diese reichen von Tätigkeiten in Kommunikationsabteilungen öffentlicher Institutionen oder Nichtregierungsorganisationen bis hin zu Tätigkeitsbereichen in der Öffentlichkeitsarbeit und in Presse und Medien. Der im Rahmen des Studiengangs stattfindende Auslandsaufenthalt fördert die individuelle Profilbildung und öffnet den Studierenden die Möglichkeit, praktische Erfahrung in zukünftigen Berufsfeldern zu sammeln. Der Masterstudiengang ist eng mit dem HCIAS-Forschungsprogramm verknüpft: die Inhalte spiegeln den aktuellen Forschungsstand zu, mit und in Ibero-Amerika wider. Die Studierenden lernen von und mit Wissenschaftler*innen des HCIAS der Universität Heidelberg und aus dem In- und Ausland. Sie werden aktiv in deren Forschungsprojekte eingebunden.

    Willkommensgruß des HCIAS-Direktors

    Insights

    david chapman

    Was ich am meisten an meinem Studium am HCIAS schätze, ist die herzliche und unterstützende Gemeinschaft hier sowie die Vielfalt der Perspektiven und akademischen Hintergründe, sowohl der DozentInnen wie auch meiner KommilitonInnen. Der Masterstudiengang in Communication and Society in Ibero-America ist eine großartige Möglichkeit, meine Erfahrungen in der Linguistik mit Wissen aus anderen Disziplinen zu ergänzen und zu kontrastieren. Im aktuellen Semester konnte ich Kurse im Bereich der Umweltstudien, Politikwissenschaft und Wirtschaft belegen, die alle zu einem besseren Gesamtverständnis der Ibero-Amerikanischen Region mit all ihrer Komplexität beigetragen haben.

    David Chapman, UK - Bachelor of Arts in Linguistics

    Kontakt und Support

    HCIAS STUDIENKOORDINATion

    Martha Rudka, M.A.
    Heidelberg Centrum für Ibero-Amerika Studien - HCIAS
    Brunnengasse 1, 69117 Heidelberg
    Tel.: +49 (0)6221 54-19334
    E-Mail: martha.rudka(at)uni-heidelberg.de

    SPRECHSTUNDE

    • Online oder im HCIAS (Brunnengasse 1), Raum 105
    • Beratung auf Englisch, Spanisch oder Deutsch
    • Bitte melden Sie sich per E-Mail an: martha.rudka(at)uni-heidelberg.de
    Martha Rudka